mtDNA – Sterk S1a – (Germany: Schwarzwald - Baar) …steht noch aus

mtDNA – Sterk S1b - (Germany: Oberschwaben – Allgäu) …steht noch aus

mtDNA – Sterk S2  (Germany: Oberschwaben - Linzgau)

Haplogruppe - J1

Mutationen HVR1    16069T – 16126 C  -  16261 T

16010

16020

16030

16040

16050

16060

16070

16080

ATTCTAATTT

AAACTATTCT

CTGTTCTTTC

ATGGGGAAGC

AGATTTGGGT

ACCACCCAAG

TATTGACTCA

CCCATCAACA

16090

16100

16110

16120

16130

16140

16150

16160

ACCGCTATGT

ATTTCGTACA

TTACTGCCAG

CCACCATGAA

TATTGTACGG

TACCATAAAT

ACTTGACCAC

CTGTAGTACA

16170

16180

16190

16200

16210

16220

16230

16240

TAAAAACCCA

ATCCACATCA

AAACCCCCTC

CCCATGCTTA

CAAGCAAGTA

CAGCAATCAA

CCCTCAACTA

TCACACATCA

16250

16260

16270

16280

16290

16300

16310

16320

ACTGCAACTC

CAAAGCCACC

CCTCACCCAC

TAGGATACCA

ACAAACCTAC

CCACCCTTAA

CAGTACATAG

TACATAAAGC

16330

16340

16350

16360

16370

16380

16390

16400

CATTTACCGT

ACATAGCACA

TTACAGTCAA

ATCCCTTCTC

GTCCCCATGG

ATGACCCCCC

TCAGATAGGG

GTCCCTTGAC

16410

16420

16430

16440

16450

16460

16470

16480

CACCATCCTC

CGTGAAATCA

ATATCCCGCA

CAAGAGTGCT

ACTCTCCTCG

CTCCGGGCCC

ATAACACTTG

GGGGTAGCTA

16490

16500

16510

16520

16530

16540

16550

16560

AAGTGAACTG

TATCCGACAT

CTGGTTCCTA

CTTCAGGGTC

ATAAAGCCTA

AATAGCCCAC

ACGTTCCCCT

TAAATAAGAC

16569

 

ATCACGATG

Formularende

 

Erläuterung:

Wenn Sie "ATTCTAATTT" unter 16010 sehen, bedeutet dies eigentlich, dass 16001 ein A (Adenin), 16002 ein T (Thymin), 16003 ein T (Thymin), 16004 ein C (Cytosin) aufweist und so weiter... Wenn Ihre Mutationstabelle also oben "192A" anzeigt, bedeutet dies, dass das 3. "C" unter 16192 durch ein "A" ersetzt wurde.

Die Haplogruppe J stammt von einer Frau ab, die selbst eine Nachfahrin der Abstammungslinie JT  war. Der britische Wissenschafter und Schriftsteller Bryan Sykes benennt in seinem berühmten Buch "Die sieben Töchter Evas", die Urmutter dieser mtDNA Haplogruppe als Jasmin.

Von der Genetischen EVA ausgehend, lässt sich der Weg ihrer Nachkommen wie folgt nachvollziehen:

vor über 100.000 Jahren         L1        - nordost-Afrika nordwärts

vor ca. 80.000 Jahren             L2        –auf der afrikanischen Seite weiter nordwärts

vor ca. 70.000 Jahren             L3        - weiter nordwärts

vor ca. 50.000 Jahren             N          - nach Palästina

                                               R          - östliches schwarzes Meer

Vor ca. 40.000 Jahren             J           - nach Mitteleuropa

 

Weitere Informationen zur Haplogruppe J-mtDNA  bei Wikipedia

 

Allgemeines zur Mitochondrialen DNA

So wie das Y-Chromosom nur vom Vater auf den Sohn weiter gegeben wir, wird die mitochondriale DNA (kurz mtDNA)  von der Mutter an ihre Kinder (Söhne und Töchter) weiter gegeben.

Somit kann eine mtDNA Untersuchung sowohl von Frauen als auch von Männern erfolgen. Mit der mtDNA-Untersuchung lässt sich die mütterliche Linie zurück verfolgen. (Tochter-Mutter-Großmutter-Urgroßmutter..)

Für die mtDNA gibt es eigene Projekte, da ja hier in der Regel der Name von Generation zu Generation wechselt. Auch hier lässt sich die Haplogruppe und damit das Urvolk bestimmen. Informationen zum mtDNA Haplogruppenprojekt

Hier können Sie direkt ein Testset bei FamilietreeDNA bestellen.
Wenn Sie das Testergebnis  in deutsch wünschen, können Sie es über den
Partner IGENEA bestellen.  


mtDNA is used to test your mother's mother's ... mother's maternal ancestry.  It It is difficult to use for genealogy, as the surname is changing every generation, but there are scattered reports of paper trail connections being made with mtDNA.  For information, see our mtDNA page. 

 We encourage everyone who has been mtDNA tested to join their mtDNA haplogroup project.  See our mtDNA Haplogroup Projects page for more information.  

 If you are seeking information on your deep ancestry (1000s and 10,000s of years ago) the standard, $99 mtDNA test should be sufficient.  (This test is sometimes called HVR1)

 If you wish to use your mtDNA result to confirm a maternal ancestry (you and another person share a common maternal ancestor) then you will gain by taking the mtDNA Plus test which costs $149 (This test is sometimes called HVR1 + HVR2)

 If you wish to test your entire mtDNA sequence, then you’ll want the mtDNA Full Sequence test, which costs $449.   (FTDNA calls this test “Mega”)  FTDNA suggests this for anyone who doesn’t wish to be upgrading when they need more info – as this will give you the entire sequence.

 An upgrade from mtDNA to mtDNA Plus is $75 and the upgrade from mtDNA to Mega is $460, while the upgrade from mtDNA Plus to Mega is $450.

 Click here to place an order for a DNA test at Family Tree DNA